Zaunkönig wren

The Links - Die Links


Mentality - Mentalität

Baumfarn tree fern

Die Neuseeländische Mentalität unterscheidend sich von der Europäischen stark, obschon die Kultur ebenfalls - trotz Neuseelands Lage im Südpazfik (Autralasia) - westlich geprägt ist und die Mehrheit der Bevölkerung von aus Europa ausgewanderten Vorfahren abstammt (mehrheitlich aus Grossbritanien). Heute siedeln sich immer mehr Menschen aus dem asiatischen Raum (China und Japan) an. Ausserdem gibt es in Sprache sowie in Kultur grosse Einflüsse der Maori, die bereits vor rund 600 Jahren aus dem pazifischen Raum nach Aotearoa - Land der langen, weissen Wolke, wie sie Neuseeland nannten - kamen. Und trotz der Nähe zu Australien unterscheidet sich Neuseelands Mentalität von jener sehr - auch um sich abzugrenzen. Denn als so kleines Land hat man es nicht immer leicht gegenüber einem so riesigen Nachbarn.

 

Hier gehen wir vor allem einer Frage nach: Wie ist denn das Leben so in Neuseeland? Antworten findet man insbesondere hier: Life in NZ - Leben in NZ.

--------------------------------

Bildtext:

Was wäre das für ein Leben in Neuseeland ohne Barbeque??

New Zealand's mentality is very different to the European one, though the culture is dominated by a western standard even New Zealand lies in the middle of the South Pacific (Australasia). The inhabitants are mostly decendants and newly imigrated people from Europe (mostly from Great Britain). Today more and more Asians (China and Japan) imigrate to New Zealand and bring their own cultural attitudes and beliefs. Besides both the culture and New Zealand's English has been greatly influenced by the Maori who arrived in this land already about 600 years ago from the Pacific area and called it Aotearoa - land of the long, white cloud. Despite being close to Australia New Zealand's mentality is a lot different to the one of Australia - also to define itself. Because it is not always easy to handle such a huge neighbour.

 

Here we ask how life in New Zealand is. Some answers will be found here: Life in NZ - Leben in NZ.

 

--------------------------------

Text to the pic:

What would life be in New Zealand without a barbie??


Grillen Barbeque Barbie BBQ

Schön, aber laut - beautiful but loud

Hähne Hahn rooster cock

Schön anzuschauen sind sie ja - wenn nur dieses Geschrei nicht wäre! Die Rede ist den Hähnen. In Europa gibt es unzählige Gerichtsverfahren deswegen. In Neuseeland scheint man gelassener mit diesem Problem umzugehen. Wer aufmerksam ist, bemerkt an einigen Picknickstellen neben der Strasse eine richtige Hahnenkolonie. Die Besitzer haben wohl ihren Hahn, als er anfing, sein Revier zu verteidigen und von frühmorgens bis Sonnenuntergang krähte, dorthin gebracht und ihn dort freigelassen. Ob die Hähne in einer solchen, ausschliesslich aus männlichen und stolzem Federvieh bestehenden, Gemeinschaft auch krähen, ist uns nicht bekannt. Wir haben nie einen krähen gehört.

 

Der Verwaltung Neuseelands und den Tierschützern gefällt diese "Dumping"-Praxis übrigens gar nicht. Die Tiere hätten kein schönes Leben dort, und würden auch schon 'mal von Hunden gejagt. Es wäre besser, sie zu mästen und schlachten, was manch einem wohl Mühe bereitet.

 

Aber etwas ist klar: in der Schweiz würden diese Hähne wohl kaum eine Woche in der "Wildnis" überleben, da gibt es nämlich Füchse, Marder und Wiesel, die in ihnen ein feines Mahl sehen.

Neuseeland hingegen ist das Land der Vögel...

 

They are a beauty - if it wasn't for that awfull crying! This is about the roosters. In Europe there are countless trials because of the crow of roosters. In New Zealand on the other hand people seem to be more easygoing about that problem.

If you are observant you sure will take notice that there are rooster colonies on some picnic areas beside the raod. The owners of the roosters seem to have gotten rid of them as soon as they started to crow from early morning to sunset. So they took their rooster there and set it free. If these roosters also crow among themselves without any hen around we are not aware of. We never heard one of them crowing.

 

The government of New Zealand does not agree with this dumping practice, neither do the animal rights activists. The animals wouldn't have a nice life there, and now and then they would be hunted by dogs. It would be better, they suggest, to fatten and slaughter them. On the other hand that would probably trouble many of the owners.

 

But something is evident: in Switzerland these roosters wouldn't survive one single week in the "wild" because of the foxes, martens and weasels that see in them only a good meal.

However, New Zealand is the land of birds...


Hahn Hähne cocks rooster